Montag, Juli 24, 2017

Sommergarten

Der ständige Wechsel zwischen Hitze und Regenschauern scheint meinem Garten ganz gut zu bekommen. Jedenfalls kommt mir vor, dass heuer alles besser wächst und blüht, als schon in manchem Jahr zuvor.
Storchenschnabel

Im Hochsommer sind meine verschiedenen Phloxsorten die Stars im Garten. Ich liebe diese Stauden, die kaum Pflege brauchen und trotzdem eine relativ lange Blütezeit haben.
Garten

Im Frühling bekommen sie einen organischen Staudendünger (vom Discounter) und dann kann ich sie mehr oder weniger vergessen. Bis sie mich dann mit ihren Blüten erfreuen.
Blumenbeet

Manche Sorten sind sehr standfest und brauchen keine Hilfe, andere bekommen eine Staudenstütze damit sie nicht am Boden liegen.
Phlox

Am liebsten mag ich die Sorte "Europa" mit ihren zartrosa Blüten und der pinken Mitte. Da sie nicht so hoch werden, müssen sie auch nicht gestützt werden.
Garten

Obwohl er sehr giftig ist, mag ich auch den Eisenhut sehr gerne und lasse die Pflanzen wachsen wo sie wollen. Heuer habe ich erstmals richtig viele davon, sodass sie im schattigen Gartenbereich für Farbe sorgen.
Gartengestaltung

Die dunkelblauen Blüten werden vor allem von Hummeln sehr gerne besucht, da anscheinend nur sie dazu in der Lage sind diese Pflanzen zu bestäuben (habe ich kürzlich im Fernsehen gesehen).
Garten

Ein toller Partner dazu ist die Pink Annabelle. Eigentlich hat mir diese Hortensie anfangs gar nicht so gut gefallen, aber heuer macht sie richtig was her.
Eisenhut

Vor kurzem habe ich die Samenstände von den Eisenhüten allerdings entfernt, da ich schön langsam genug Pflanzen im Garten habe! Außerdem verlängert man so die Blütezeit, da sich dann seitlich neue Rispen bilden können.
Eisenhut

Zwar nicht so auffällig wie andere Stauden und daher eher als Begleitpflanzen geeignet sind die Sterndolden. Aber sie gehören trotzdem zu meinen Lieblingspflanzen, da sie unvergleichliche Blüten haben und ebenfalls bis auf ein bisschen Dünger fast keine Aufmerksamkeit benötigen.
Astrantia

Astrantie

Bei den Astrantien sollte man regelmäßig das Verblühte entfernen, um die Neubildung von Knospen anzuregen. In der Praxis funktioniert das bei mir nur bedingt, da ich meistens viel zu spät zurückschneide.
Gartenpflanze

Gartenbeet

Diese Stauden sind bei Insekten sehr beliebt, sodass man einen kleinen Beitrag für den Fortbestand der Bienen leisten kann, wenn man sie im Garten hat. Ein Aspekt, der für mich sehr wichtig ist bei der Gartengestaltung.
Käfer

Kommentare:

  1. Meine Sterndolden sind leider schon längst verblüht. Die erhoffte Nachblüte hat nicht eingesetzt. Wunderschöne Gartenfotobuch.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Daniela,
    ich mag den Phlox auch total gerne, er blüht so ausdauernd. Du hast wunderschöne Sorten in deinem Garten. Überhaupt blüht es bei dir so schön. Auch die Pink Annabelle gefällt mir richtig gut, sie hat wundervolle Blüten.
    Hab eine gute neue Woche und liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. liebe Daniela,
    dein Garten ist ja die wahre Pracht. Unglaublich wie alles blüht und den ganzen Garten strahlen lässt.
    Ich kann es kaum erwarten nächstes Jahr endlich unseren Garten aufzuhübschen. Meine Mutter hat ja schon
    beste Arbeit geleistet, aber jetzt mit der Baustelle hat alles ziemlich gelitten. :/
    Hab eine tolle Woche. <3 Martina

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Bilder, aber die pink Annabelle ist ein absoluter Traum, superschön
    alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Daniela, Du hast wunderbare Blumenkombinationen in Deinem Garten. Ich finde auch, dass in diesem Jahr die Wärme und der Regen recht gut tun für die Pflanzen. Bei meinen Astrantia schneide ich, sobald die Blüten in der Farbe stumpf werden alles auf Handbreite zurück. Sie treiben neu aus und blühen ein zweites Mal. Besonders toll finde ich die Kombi mit Eisenhut und Pink Annabelle! LG sendet Marion

    AntwortenLöschen
  6. de STERNDOLDEN,,, hob i ma ah aufgeschrieben
    de mecht i ma nächstes JAHR holen
    überhaupt gfallt ma dei GARTEN so guat,,,,
    genau meine FARBEN,,,

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöne Gartenbilder, liebe Daniela! Und alle Stauden und Sträucher, die du heute vorstellst, liebe ich auch. Die Phloxe ganz besonders (leider bei mir grad fast alle weg .... WM sag ich nur). Wußtest du, dass die Phloxe etwas später dafür aber noch üppiger blühen, wenn man sie - kurz bevor sie Knospen bilden um ca 1/3 einkürzt. Ich hab das mal mit der Hälfte meiner Phloxe gemacht und das war super - dadurch hat sich die Blütezeit deutlich verlängert.
    Die Astrantien gehören auch zu meinen Lieblingen. Leider ist es hier bei mir zu heiß und zu trocken, sodass sie nicht so üppig blühen, wie in meinem alten Garten. Sie halten sich auch in der Vase super gut - und passen so hervorragend zu Pfingsrosen und Rosen.

    Dein Garten ist wirklich traumhaft schön! Die rosa Annabelle wollte ich mir auch schon mal zulegen, hab es aber bisher nie geschafft. Jetzt wo ich sie bei dir wieder sehe, würd ich das am liebsten sofort tun. Man sieht sie allerdings derzeit gar nicht mehr so häufig in den Gärtnereien ...

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  8. Good morning
    What an amazing flowers :)
    Congratulations.
    Kisses from Portugal
    Marta
    https://pitinhosdamarta.blogspot.pt/

    AntwortenLöschen