Mittwoch, April 08, 2015

Tilda-Ostereier und Osterwichteln

So lange haben wir darauf gewartet und nun ist Ostern auch schon wieder vorbei. Mangels gutem Wetter haben wir es uns zuhause gemütlich gemacht und ich hatte viel Zeit zum Häkeln. Noch bin ich top motiviert und es entstehen fast täglich ein paar Grannys für meine 2. Decke. Mal sehen wie lange das noch anhält und ich Abwechslung brauche. :-) Zum Glück ist es egal, ob die Decke im Sommer oder erst in ein paar Jahren fertig wird. *lach*

Eine kleine Osterbastelei ist zwischendurch auch noch entstanden. Am Tilda-Blog habe ich diese süssen Stoffeier, verziert mit Tilda-Cutouts gesehen und das musste ich natürlich nachmachen. Geht ganz schnell (am meisten Arbeit war das exakte Ausschneiden der Häschen) und sieht trotzdem sehr hübsch aus.

Eigentlich schade, dass ich meine Häschen nun wieder wegräumen muss, ich mag sie doch so gerne. Aber ein paar Tage dürfen sie noch bleiben und dann wird wieder etwas dezenter dekoriert.

Für die Eier habe ich einige meiner gut gehüteten Stoffschätze angeschnitten.

Im Garten sind die Krokusse schon verblüht, aber auf der Terrasse habe ich noch ein paar. Allerdings muss ich dringend mal ins Gartencenter, da einige Frühlingsblüher schön langsam ersetzt werden müssen.


Während ich mit Fotografieren beschäftigt war, hat sich zu meinen Füssen ordentlich was abgespielt. Unsere kleine Kröte hat nur Unsinn im Kopf und nichts ist vor ihr sicher. Sogar auf meine Blumen hat sie es abgesehen und regelmäßig werden sie geköpft! So wie es aussieht schmecken Traubenhyazinthen ganz gut ;-)


Dieses Jahr habe ich auch wieder beim Osterwichteln unserer lieben Nicole mitgemacht. Wieder hatte ich großes Glück und ein ganz tolles Wichtelgeschenk, genau nach meinem Geschmack bekommen. Bewichtelt wurde ich von der lieben Nadia aus der Schweiz. Leider weiß ich nicht, welcher Blog dazugehört, aber vielleicht kannst du dich ja outen? :-)

Auf jeden Fall habe ich ganz viel Freude an meinen Geschenken und danke dir von ganzem Herzen!!

Die Häschentasse ist allerliebst, Schriftzüge liebe ich ja sowieso, das filigrane Windlicht aus lauter Hortensienblüten wunderschön und besonders habe ich mich über die Untersetzer gefreut. Woher wusstest du bloß, dass ich schon ewig auf der Suche nach schönen Untersetzern war? ♥

Der absolute Hammer ist diese tolle alte Backform, die wie eine Ananas aussieht. Ein tolles Stück für meine kleine Sammlung.

Ich bin echt froh, dass ich beim Wichteln dabei sein durfte und möchte mich auch bei Nicole ganz herzlich für die Organisation bedanken!!

Donnerstag, April 02, 2015

Fragen und Antworten

Heute möchte ich euch meine frühlingshafte Terrassenbepflanzung zeigen. Die Bilder stammen aus einer Zeit, als noch Frühling war, denn mittlerweile ist ja der Winter mitsamt Schnee und Kälte wieder zurück. Wie großartig, genau zu Ostern! :-( 

Die liebe *nane hat mich vor einiger Zeit zum Liebster Award nominiert, den ich aber schon zweimal habe (und zudem zuviele liebe Leser) und daher nicht annehmen werde. Ich habe ihr aber versprochen die Fragen zu beantworten, da ich es immer ganz spannend finde so mehr über meine lieben Mitblogger zu erfahren!

1. Wie kam es zu deinem Namen?
Also das Wort "Mayodan" ist eine Erfindung meines Freundes und eigentlich eine Mischung aus seinem Spitznamen und meinem Namen. Wir benutzen diesen Nickname übrigens beide, falls euch irgendwann einmal ein zweiter Mayodan im Netz unterkommt ;-)

2. Was wolltest du als Kind mal werden?
Reitlehrerin, ich kann aber bis heute nicht richtig reiten und ein Pferd hatte ich leider auch nie.

3. Welche Kamera verwendest du?
Nikon D5100

4. Welches Bildbearbeitungsprogramm kannst du empfehlen?
Ich arbeite mit Adobe Lightroom und Photoscape. Beide finde ich toll und vor allem Photoscape kann auch wahnsinnig viel und ist sehr einfach zu bedienen.

5. Dein Lieblingsprojekt?
Mein Garten natürlich. Ich kann zwar nicht immer so, wie ich will, aber ein paar Änderungen und kleinere Projekte für heuer schwirren schon wieder in meinem Kopf herum.

6. Dein aktuelles Projekt?
Ich habe mir zwar vorgenommen, nie wieder so ein großes Projekt zu starten, aber vorgestern habe ich wieder mit einer Grannydecke begonnen. Mal sehen in wievielen Jahren ich euch das Ergebnis präsentieren kann. *lach*

7. Haupt-, Nebenberuflich oder Hobby?
Mein Blog und alle Themen die hier behandelt werden sind mein Hobby und so soll es auch bleiben.

8. Wenn du verkaufst, wo hauptsächlich? Internet, Markt, Mietfach-Laden?
Erübrigt sich, da ich nichts verkaufe.

9. Hast du weitere Hobbys?
Eigentlich nicht und Lesen kann man ja nicht wirklich als Hobby bezeichnen.

10. Hast du einen Lieblingsladen in deiner Stadt (Deko, Wohnaccessoirs usw.)?
Ja es gibt in Gmunden einen Spielzeugladen, der auch eine Dekoabteilung hat und Marken wie Ib Laursen führt.

11. Hast du ein Lieblingsreiseziel?
Mich zieht es eher in den Norden und mein Traumreiseziel wäre Schweden.

So, diesmal ganz ohne Kommentare zu meinen Pflanzen, aber Primeln und Co kennt ihr ja bestimmt auch so! :-D

Montag, März 30, 2015

Osterkissen und ein Shoppingtipp

Zur Zeit befinde ich mich in einem kleinen Tief, was meine Handarbeitslust betrifft. Das liegt bestimmt am Frühling, der bis vor kurzem noch da war und da hat nun mal der Garten Vorrang. Aber zumindest eine Kleinigkeit kann ich euch zeigen, denn gestern habe ich mir einen fertigen Kissenbezug mit einem Häschen verschönert.

Das geht ganz einfach, ich habe nur die Formen (Kreis und Häschen) ausgeschnitten mit Bügelvlies auf die Kissenhülle geklebt und mit engem Zick-Zack-Stich umsäumt. Fertig in nicht mal 30 Minuten!

Auf diese Weise habe ich auch schon Sternenkissen und ein Dalapferdchenkissen gemacht. Einfarbige Kissenhüllen nehme ich mir meistens beim Möbelschweden mit, das sind sozusagen meine "Teelichter, die immer mit müssen" :-)

Den süssen Hasenjungen habe ich im Abverkauf ergattert. Eigentlich wollte ich mir keine neuen Hasen mehr kaufen, aber wenn er schon mal um die Hälfte reduziert ist, kann man doch so schlecht nein sagen!



Und dann möchte ich euch noch einen schönen neuen Blog bzw. Onlineshop vorstellen. Ich freue mich ja immer, wenn ich neue Einkaufsquellen in Österreich für Greengate, Ib Laursen usw. entdecke. Vor einiger Zeit hat die liebe Martina ihren Shop "Stielreich" eröffnet, darin findet ihr ein tolles Angebot unserer Lieblingsmarken. Martina hat auch einen Blog, schaut mal bei ihr vorbei, sie würde sich bestimmt über ein paar neue LeserInnen freuen.

Stielreich gibt es auch auf Facebook und Instagram und dort hatte ich das riesengroße Glück, dieses wunderschöne Greengate-Set zu gewinnen! Nie im Leben hätte ich damit gerechnet, dass ausgerechnet ich die Glückliche sein sollte und ihr könnt euch bestimmt vorstellen, wie sehr ich mich darüber freue!!

Die neue Kollektion von GG finde ich ohnehin wundervoll und "Ditte" ist eines meiner Lieblingsdesigns. Besonders toll finde ich die Deckel, mit denen man einen Lattecup oder eine kleine Bowl in eine Dose verwandeln kann.

Liebe Martina, ich danke dir von ganzem Herzen für diesen wunderbaren Gewinn, du hast mir damit eine große Freude bereitet und es freut mich sehr, dass wir uns auch hier in der Bloggerwelt gefunden haben!
♥♥♥


Dienstag, März 24, 2015

Bloggertreffen im Frühling

Am Samstag war es wieder so weit, das Frühlingstreffen mit meinen lieben Bloggerfreundinnen Edith und Astrid stand an. Es war wieder ein toller Nachmittag, der leider (wie immer) viel zu schnell vorbei war.

Diesesmal hatte uns Edith in ihr wunderschönes Zuhause eingeladen und ich habe euch natürlich ein paar Impressionen mitgebracht. Edith hatte eine traumhafte Kaffeetafel gezaubert, mit vielen liebevollen Details.


Aber nicht nur das Ambiente war toll, wir wurden auch mit einem köstlichen Karottenkuchen verwöhnt. Edith ist eine super Bäckerin, da kann ich mir nur ein Beispiel daran nehmen! (Meine Kuchen werden oft zu trocken oder gar dunkel *hüstel*)

Die einfachsten Dinge sind oft am schönsten, wie der Holzstock oder die aufeinander gestapelten Shabbyboxen. Und sogar die Hornveilchen sind schwarz und passen so perfekt zum Rest des Hauses.


Die süsse Lucy hat uns auch ein wenig Gesellschaft geleistet. Sie ist schon eine etwas ältere Katzendame, aber total lieb und hübsch.

So ein Zyperngras hatte ich vor vielen Jahren auch schon mal (damals leider nicht sehr lange, das weiß ich noch) und so wie es aussieht ist es jetzt wieder "in". Ich könnte es mir auch gut als Topfpflanze für die Terrasse vorstellen.


Besonders gut hat mir der Osterstrauch mit den selbstgemachten Eiern gefallen. Dazu hat Edith sogar ein kleines DIY erstellt.

Das nächste Treffen wird dann im Sommer bei mir stattfinden, worauf ich mich schon sehr freue!

Montag, März 16, 2015

Frühlingsgarten

Heute zeige ich euch, was sich bei mir im Garten so tut (wahrscheinlich dasselbe, wie bei den meisten von euch *gg*). Das Wochenende war ja herrlich frühlingshaft und schön langsam bekommen die Beete wieder etwas Farbe.

Zu den allerersten Frühlingsblühern gehören die kleinen Iris, die es bei mir in hellblau und ...

... lila gibt. Blaue und gelbe hatte ich auch mal, aber die sind irgendwann verschwunden. Ich habe gelesen, dass sich nach ca. 7 Jahren meistens soviele Tochterzwiebeln gebildet haben, dass nur noch Blätter erscheinen. Bei meinen blauen war das genau so, die gelben sind gleich im 2. Jahr nicht mehr gekommen.

Bald ist es mit den Winterlingen wieder vorbei, je wärmer es wird, umso schneller verblühen sie. Neulich habe ich gesehen, dass es sie jetzt auch in weiß gibt. Na hoffentlich kommt diese Züchtung auch bald in unsere Gartencenter, denn die muss ich unbedingt haben!

Nach 10 Jahren haben die Schneeglöckchen im Rasen leider aufgegeben und sind heuer nicht mehr gekommen. Macht aber nichts, dafür gedeihen sie im Beet umso besser und haben schon einige Ableger gebildet.

Bei meinen Aktivitäten im Garten ist Lena immer in meiner Nähe, sie geht nicht besonders weit weg, wenn sie draußen ist. Hier sitzt sie im Trompetenbaum und betrachtet mich bei der Arbeit :-)

War aber wohl etwas langweilig, mit den Zweigen zu spielen ist anscheinend aufregender.

Es ist schon viele Jahre her, dass ich die blau/weiße Primel ausgepflanzt habe. Wenn ihnen der Standort zusagt, dann gedeihen sie wirklich gut im Garten. Mir sind allerdings auch schon viele eingegangen, warum auch immer.

Besonders freue ich mich über diese Frühlingsknotenblume, die ich letztes Jahr erst gepflanzt habe. Zwar hat sie nur diese eine Blüte, aber anscheinend brauchen die ein paar Jahre, bis sie so richtig blühen.

Die Krokusse kommen jetzt so nach und nach überall zum Vorschein. Bei sind die immer etwas später dran. Den Korb habe ich mit robusten Hornveilchen bepflanzt. Die halten lange und vertragen ein wenig Frost.

Sonst haben die rosa Lenzrosen noch nie so bald geblüht, aber als ich die alten Blätter abgeschnitten habe, kamen jede Menge Knospen zum Vorschein.


Diese Woche soll das wunderbare Frühlingswetter noch anhalten, da werde ich jede freie Minute im Garten verbringen. Es gibt noch soviel zu tun!